Krankenzusatzversicherung

Das wichtigste zuerst:
 

  • Zusatzversicherungen sind eine Ergänzung zur gesetzlichen Krankenkasse.

  • Für eine Zusatzversicherung muss der Gesundheitsstatus beantwortet werden.

  • Nicht alle Zusatzversicherungen sind notwenig. Prüfe am besten mit uns gemeinsam ob du einen Bedarf hast.

  • Eine wichtige Zusatzversicherung ist das Krankentagegeld. Das findest du hier.

Was ist die private Krankenzusatzversicherung?

Für gesetzliche Versicherte sind Krankenzusatzversicherungen eine interessante Möglichkeit die eigenen Leistungen zu ergänzen. Im Sozialgesetzbuch ist geregelt, dass gesetzlich Versicherte Leistungen, die über den Standard hinaus gehen, selbst bezahlen müssen.

 

Bei Privatversicherten sind viele Leistungen meist bereits in der Vollversicherung enthalten. Es gibt aber auch Tarife in denen Merkmale fehlen, die man durch eine Zusatzversicherung ergänzen kann.

Es kommt bei der Zusatzversicherung nicht immer darauf an den besten Tarif zu wählen, sondern auch, ob ich die Zusatzversicherung wirklich brauche.

Über welche Versicherungen kannst du nachdenken?

Zahnzusatzversicherung

Sind dir deine Zähne wichtig? Dann könnte eine Zahnzusatz interessant sein. Die gesetzlichen Kassen decken bei Zahnersatz nur einen kleinen Teil der Kosten ab anhand einer pauschale. Der Rest muss selbst bezahlt werden. Durch eine Zusatzversicherung kann dieser Teil durch die Versicherung zum Großteil übernommen werden. Eine gute Zahnzusatzversicherung ist nicht günstig und sollte daher mit Bedacht gewählt werden.

 

Stationäre Zusatzversicherung

Hierzu gehört z.B. das Ein- und Zweibettzimmer. Das bedeutet, liegst du einmal im Krankenhaus wirst du nicht auf ein Mehrbettzimmer verlegt, sondern auf ein Ein- oder Zweibettzimmer.

Die Chefarztbehandlung gehört auch zu den Zusatzversicherungen. Hierbei kannst du dir den Arzt aussuchen, von dem du behandelt werden möchtest. Für Frauen ist das auch spannend bei einer Geburt vom besten Arzt des Hauses behandelt zu werden.

 

Rooming-in bedeutet, dass bei der stationären Behandlung des Versicherten zusätzlich eine Begleitperson untergebracht wird. Dies ist bei Kindern üblich und wird gelegentlich auch für Demenzkranke und bei längeren Kur- oder Reha-Aufenthalten ermöglicht. Die Kosten werden allerdings nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen, weshalb die Leistung sowohl bei privaten Zusatz- als auch Vollversicherungen empfehlenswert ist. Solltest du selbst berechnen kann es sein, dass Tarife aus der Berechnung rausfliegen, die kein Rooming In anbieten.

 

Ambulante Zusatzversicherungen

Hierzu fallen z.B. die Brillenversicherung, Heilpraktiker und Vorsorgeleistungen. Meist bekommt man diese Leistungen auch von Krankenkassen geschenkt. Da ist es eher spannend sich die richtige Krankenkasse heraus zu suchen. Kontaktiere uns, dann können wir gemeinsam schauen, ob eine ambulante Zusatzversicherung für dich Sinn ergibt.

Du willst mehr Infos?

Buche ein Kennenlerngespräch mit uns!

Die Finanzbuddies

  • Youtube
  • Spotify
  • Soundcloud
  • Facebook
  • Instagram