Private Krankenversicherung

Das wichtigste zuerst:
 

  • Als Beamter, Selbstständiger oder Gutverdiener kannst du dich privat versichern.

  • Dein Beitrag hängt nicht von deinem Gehalt ab, sondern von deinem Eintrittsalter und anderen Faktoren.

  • Die Leistungen in der PKV sind umfassender und lassen sich individuell zusammenstellen.

  • Wir empfehlen dir die PKV in der Online Beratung zu berechnen, da es sehr viele komplexe Bausteine gibt. Nur so können wir dir den optimalen Tarif ausfindig machen.

Wie gehe ich vor, wenn ich selbst berechne?

  • Überlege genau, welche Leistungen du wirklich benötigst

  • Prüfe in welcher Höhe du die Leistungen benötigst. Hier kannst du uns jederzeit Fragen

  • Vergleiche die Tarife nach Preis und Leistung

  • Solltest du zwischen Gesellschaften entscheiden müssen, nehme eine Gesellschaft mit viel Erfahrung in der Krankenversicherung.

Was ist die private Krankenversicherung?

In der privaten Krankenversicherung (PKV) versorgt sich im Grunde jeder selbst mit seinen eigenen Beiträgen. Das bedeutet du trägst dein Risiko, dass anhand von verschiedenen Faktoren berechnet wird. Du kannst in die PKV eintreten, wenn du als Angestellter mindestens ein Gehalt von 62.550€/Jahr (Stand 2020) hast. Beamte, Selbstständige und Studenten müssen diese Grenze nicht überschreiten um in die PKV eintreten zu dürfen.

Für wen ist die PKV sinnvoll?

 

Je nach Personenkreis überwiegen verschiedene Vorteile in der PKV. Hier ein Überblick für dich:

  1. Angestellte mit hohem Einkommen – Warum? Für Angestellte ist es besonders spannend, da die Beiträge meist deutlich niedriger sind als in der gesetzlichen Krankenkasse. Gleichzeitig sind die Leistungen um einiges besser. Der Arbeitgeber beteiligt sich zudem an den Kosten für die PKV in der Höhe, wie Sie in der gesetzlichen angefallen wären.

  2. Selbständige – Warum? Mit individuellen Einstellungen, wie der Wahl der Selbstbeteiligung und anderen Bausteinen, können hier sehr günstige Tarifkombinationen erstellt werden.

  3. Beamte – Warum? Beamte können sich bereits als Anwärter versichern. Durch Beihilfe-Tarife und den Zuschuss vom Dienstherrn bekommen Beamte 50%-80% der Kosten bezahlt.

  4. Studenten – Warum? Studenten können sehr günstige Einsteigertarife in der PKV nutzen.

Was sind die Vor- und Nachteile der PKV

 

Die Leistungsgarantie ist ein sehr großer Vorteil in der PKV. Während die gesetzlichen Kassen immer wieder Leistungen streichen, sind die vereinbarten Leistungen in der PKV garantiert. Ein weiterer Vorteil ist die individuelle Komponente. Der PKV Versicherte kann sich seinen Tarif so zusammenstellen, wie er möchte. Der eine legt viel Wert auf Zahnbehandlungen, dem anderen ist ein Einbettzimmer wichtig. Das alles kannst du individuell gestalten. Für Gutverdiener ist auch ein guter Punkt, dass hier viel Geld eingespart werden kann, trotz höheren Leistungen.

​Vorteile:

  • teilweise günstigere Tarife als in der GKV
     

  • individuell gestaltbare Leistungen in der PKV
     

  • bevorzugte Behandlung
     

  • bessere Leistungen
     

  • vereinbarte Leistungen sind garantiert
     

  • Selbstbehalt sorgt für niedrigere Beiträge

​Nachteile

  • Rechnungen müssen selbst bezahlt werden bis die PKV das Geld erstattet​
     

  • Gesundheitsprüfung bei Antrag
     

  • Vorerkrankungen können zu Risikozuschlägen führen
     

  • keine Familienversicherung, Kinder müssen alle einzeln privat versichert werden

Überblick zur PKV

 

Im Grunde beinhaltet die PKV die selben Leistungen wie in der gesetzlichen. Der Unterschied ist, dass weitere Leistungen dazu gewählt werden können, was den Tarif individueller macht. Je nach gewähltem Tarif kommen PKV Gesellschaften häufig für die komplette Behandlung auf. In der gesetzlichen passiert es oft, dass Leistungen gekürzt werden und nicht die gesamte Behandlung übernommen wird.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale:

  • Deine Kosten werden ambulant vollständig übernommen inklusive Heilmittel.

  • Stationäre Behandlungen können mit Ein- und Zweibettzimmer gewählt. Zusätzlich gibt es die Option vom Chefarzt behandelt zu werden.

  • Je nach Tarif ist die Kostenübernahme in der PKV auch für Zahnersatz. Hier sind die Leistungen in der PKV deutlich über den gesetzlichen.

  • Die Kosten für Psychotherapeutische Behandlungen können übernommen werden.

 

 

Alle reden von Beitragserhöhungen in der PKV

 

Ja es ist richtig, dass die Beiträge steigen, doch das tun Sie in der GKV auch. Die Beitragsbemessungsgrenze steigt immer weiter, wodurch auch der Maximalbeitrag in der gesetzlichen stetig steigt. Parallel zu den steigenden Beiträgen werden immer weiter Leistungen gekürzt. Für viele bedeutet der Wechsel in die PKV daher bessere Leistungen zu weniger Geld. Gegen steigende Beiträge kann man mit einer guten Beratung und Vorsorgeplanung in der PKV viel tun. So entlastest du dich in zunehmendem Alter von deinen Beiträgen.

 

Was kostet die Private Krankenversicherung?

 

Die Kosten in der PKV sind immer unterschiedlich. Es hängt davon ab welchen Leistungsumfang du haben möchtest, wie alt und gesund du bist und welcher Arbeit du nachgehst.

Einstiegspreise können wie folgt aussehen (unverbindliche Beispiele):

  • Bei Beamten kommt meistens ein Beitrag unter 150€ zustande.

  • Für Angestellte gibt es Tarife ab 200€.

  • Selbstständige zahlen Beiträge ab 300€.

So sparst du viel Geld

 

In der PKV gibt es sehr viele Tipps und Tricks um einen niedrigen Beitrag zu erhalten. Melde dich bei uns über die Online Beratung um ein professionelles Angebot zu erhalten.

Addresse

Diepenbrucher Str. 33

42697 Solingen

Email

Telefon

  • Youtube
  • Spotify
  • Soundcloud
  • Facebook
  • Instagram